Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Germann, Monika | 28.05.2020

Wiedereinstieg nach den Pfingstferien

Verschiedenes rund um den Präsenzunterricht

Stundenpläne/ Gruppeneinteilung/ Wechseln von Präsenz- und Fernunterricht

Die Stundepläne und Gruppeneinteilungen wurden den Schülern über die Klassenlehrer mitgeteilt. In ein paar Tagen sind die Stundepläne auch in Edupage zu sehen. Der Präsenzunterricht findet nur vormittags statt. Schwerpunkte des Unterrichts bilden die Fächer Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen. Es finden sich auch weitere Fächer im Stundeplan. Je nach Klasse ist das Fachangebot evtl. unterschiedlich. Das hängt mit der eingeschränkten Lehrerkapazität zusammen. Manche Fächer können gar nicht oder nur eingeschränkt unterrichtet werden, das hängt mit den Anforderungen an die Hygiene zusammen.

 

In der Klassenstufe 5-7 und Klassenstufe 8 M-Niveau wechseln sich die Klassenhälften (Gruppe A und Gruppe B) wöchentlich mit dem Präsenzunterricht ab. In der Woche des Präsenzunterrichts werden Aufgaben für die Woche zu Hause mitgegeben bzw. es können auch weiterhin Aufgaben über Edupage gestellt werden, besonders in den Fächern, die in der Präsenzphase nicht unterrichtet werden können. Die Schüler sollen thematisch und gedanklich auch in den "Nebenfächern" am Ball bleiben, damit mögliche Lücken nicht ins nächste Schuljahr verschleppt werden.

 

Die Klassenstufe 8 G-Niveau und die Klassenstufe 9 M- Niveau sind jede Woche in der Präsenz.

 

Die Stundepläne der Abschlussklassen (Klassen 10 und Klasse 9a G-Niveau) sind deutlich abgespeckt. Die Unterrichtspflicht besteht bis zum 10. Juli, ab da werden nur noch Schüler unterrichtet, die in eine mündliche Prüfung gehen.

 

Bei Schülern, die einer Risikogruppe angehören oder im häuslichen Umfeld mit einer Person leben, die einer Risikogruppe angehört, entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Präsenzunterricht. Die Entscheidung muss dem Klassenlehrer mitgeteilt werden. Sollte nicht am Präsenzunterricht teilgenommen werden, besteht die Verpflichtung, täglich an den Aufgaben, die über Mitschüler und/ oder Edupage gestellt werden, zu arbeiten. 

 

Die Notfallbetreuung  besteht für die Schüler der Klassenstufe 5-7 weiterhin. Für die Woche, in der für die Schüler keine Präsenzunterricht stattfindet, arbeiten sie unter Aufsicht von Lehrern und der Schulsozialarbeit in den Computerräumen an den Aufgaben aus der Präsenzzeit bzw. an  Aufgaben aus Edupage.

 

Leistungsmessung/ Zeugnisse

In der Präsenzzeit nach den Pfingstferieen soll der Stoff aus der Zeit des Homeschooling aufgearbeitet werden. Leistungmessung findet nur dort statt, wo die Notenlage dünn ist und Stoff  im Rahmen der Präsenzzeit erarbeitet werden kann. In begründeten Ausnahmefällen können für einzelne Schüler auch in Fächern, in denen kein Präsenzunterricht stattfindet, Leistungsmessungen erfolgen.

 

Versetzungen

Grundsätzlich werden alle Schüler versetzt. Es werden jedoch nicht automatisch alle Schüler ins M-Niveau der nächst höheren Klasse versetzt!

Für die erstmalige Zuordnung zu einer Niveaustufe am Ende von Klasse 6 werden zunächst die üblichen Maßstäbe (Notenvoraussetzungen) angesetzt. Bei einer Nichtversetzung ins M-Niveau, wird im Rahmen der Klassenkonferenz entschieden, ob in Ausnahmefällen evtl. doch ins M-Niveau versetzt werden kann, weil der Schüler z.B. innerhalb der Orientierungsstufe (Klasse 5 und 6) einen enormen Fortschritt gezeigt hat und diesen evtl. ausschließlich durch die Schulschließung nicht weiter entwickeln konnte.

Für die Klassenstufe 7-8 gelten beim Wechsel der Niveaustufen die normalen Voraussetzungen.

In der Klassenstufe 9 M-Niveau erhalten alle Schüler eine „Coronaversetzung“, damit haben diese Schüler einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Schulabschluss in der Tasche.

 

Hygienvorschriften und Abstandsregelungen

Bitte Hinweise auf der Homepage aufmerksam durchlesen