Aktuelles

Archiv: Aktuelles

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelles | Engelhaus, Ernst | 04.09.2019 – 15.05.2020

60 Jahre Mondlandung

50 Jahre Mondlandung -die 6. Klassen erleben interaktive Show in Experimenta

Im Rahmen des Jubiläums der ersten Mondlandung veranstaltete das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) in Kooperation mit Deutschlands größtem Science Center, der Experimenta, eine 90-minütige Reise zum Mond: Eine interaktive Wissensshow, die die Mondlandung sowie spannende Experimente zum Inhalt hatte. Im Science Dome der Experimenta Heilbronn fanden alle fünf Klassen der HRS am 15.10.2019 gut Platz in den bequemen Stühlen der 360°-Kuppel, die komplett mit Sound und Video bespielt werden kann.

Nachdem alle vom Moderator begrüßten worden waren, beeindruckte das Bühnenset, dass nach einer halben Drehung des kompletten Zuschauerraumes sichtbar wurde! Hier war ein Modell der Landeeinheit der Apollo 11 Mission zu sehen sowie der Blick auf die Erde vom Mond. Die drei Schauspieler machten zunächst wichtige wissenschaftliche Fragen rund um die Mondlandung durch kleine Experimente deutlich. Wie verhält es sich mit Luftdruck und was ist überhaupt Vakuum? Wie dreht sich der Mond um die Erde und wie schnell? Und warum sieht man immer nur die eine Seite des Mondes? Welche Herausforderungen gab es, bis vor 50 Jahren der erste Mensch auf dem Mond landen konnte? Natürlich kamen auch Originalbilder der Mondlandung zum Einsatz, welche noch immer beeindruckten. Auch ein Grußwort von Michael Collins, der den Mond nur umrundete, während Neil Armstrong und Edwin Aldrin den Mond betraten, wurde gezeigt. Ein Highlight der interaktiven Wissensshow war, als mittels VR-Brille ein Darsteller eine Mondsimulation betrat, die am Hauptschirm der Kuppel mit verfolgt werden konnte. Hier konnte man die Spuren der Astronauten und deren Landeeinheit auf dem Mond sehen, sowie Armstrong beim Herumhüpfen auf dem Mond beobachten. In der Show wurde außerdem noch ein echtes Mondgestein präsentiert. Dann wurde es nochmal interaktiv: Mit verschiedenen beleuchteten Bällen, die in den Zuschauerraum gereicht wurden, wurden die Größen, Farbe und die jeweiligen Abstände der Planeten unseres Sonnensystems simuliert und eindrücklich visualisiert. Die Show machte Wissenschaft begreifbar und war dabei sehr eindrücklich und unterhaltsam.

L. Rautenberg