Bäume pflanzen im Forchenwald

Neun umweltbewusste, engagierte Schüler der 6b (Nida-Havin Dogan, Maxim Schmidt, Lyssia Werdermann, Anastasia Bischel, Sarah Stöcker, Lara Kreß, Paulina Ziern, Jolie Buyer, Leni Heinold) dachten sich auf eigene Initiative: Wieso eigentlich nicht "Thursday Afternoon for Future?!" und pflanzten am 2.5.19 zusammen mit Frau Mack und Förster Muth 75 junge Eichen.

Jeweils Mit viel Energie und Begeisterung lernten sie von Herrn Muth wie man die jungen Pflanzen richtig in den Boden setzt. Dabei nutzten sie viel Muskelkraft und Kreativität und entdeckten außerdem noch einige interessante Insekten und Würmer bei der Arbeit. Die eine oder andere Lehrkraft, Schulleitung und andere bekannte Persönlichkeiten können ihren Namen nun an einer Eiche wiederfinden. Laut Förster Muth, haben die neun "Gärtner" damit Spaziergängern, Joggern und unserer Umwelt einen Dienst für die nächsten 200-300 Jahre erwiesen. Denn so alt können ca. 10 dieser vierjährigen Eichen, mit viel Glück, werden.

 

S. Mack.

Bilder und Eindrücke